Matthias Leuthold von der RES Deutschland GmbH

RES Deutschland im Batterie Großspeichermarkt

Den Markt für Batterie-Energiespeicher dominieren aktuell zwei vielversprechende Technologien. Matthias Leuthold von der RES Deutschland GmbH gab im Interview eine Einschätzung, welche Potenziale Lithium-Ionen oder Redox-Flow Batterien haben und wie sich RES, die Muttergesellschaft der Windkraft Schonach GmbH, in diesem Markt aufstellt.

Lithium-Ionen Batterien zeichnen sich durch ein breites Einsatzspektrum wie zum Beispiel in der Regelenergie-Bereitstellung oder Eigenstromversorgung aus. Vor allem im Markt für Hausspeicher dominiert diese Technologie mit einem Marktanteil von knapp 90%.

Redox-Flow Batterien bestechen vor allem durch ihr günstiges Elektrolyt und könnten daher der erprobten Lithium-Ionen Batterie wirtschaftlich Konkurrenz machen. Besonders interessant ist die Redox-Flow Lösung, wenn große Kapazitäten mit kleiner Leistung, wie zum Beispiel bei der Versorgung von Dörfern, nötig sind.

Für die RES Deutschland GmbH ist vor allem der junge und innovative Markt für Batteriespeicher in der Regelenergie-Bereitstellung attraktiv, mit der Tendenz von der Primärregelleistung im Sekundenbereich, bis in der Minutenreserve aktiv zu sein. Kombinierte Märkte für die Eigenstromversorgung, Unterbrechungsfreiheit oder Vermeidung von Spitzenlast wären ebenfalls eine interessante Option. In einem Demonstrationsprojekt mit der Uni Aachen sollen hierfür Erfahrungen für potentielle Kunden aus dem Stromsektor, wie zum Beispiel Energieversorger oder Stadtwerken, gesammelt werden. Damit will sich die RES Deutschland GmbH früh auf den Großspeichermarkt vorbereiten, um in Zukunft als Expertenunternehmen im Bereich tätig zu sein.

Das gesamte Interview finden sie hier

Große Besucherresonanz beim Prechtaler Schanzenfest

Beim Prechtaler Schanzenfest am vergangenen Sonntag wurde der kürzlich in Betrieb genommene Windpark eingeweiht. Die Windkraft Schonach GmbH übernahm die Projektentwicklung und ist verantwortlich für die Betriebsführung der sechs Anlagen, mit denen laut Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer kein Widerspruch geschaffen wird, sondern eine Ergänzung mit der Erholungslandschaft. Die Einbettung in die Landschaft sei sehr gelungen, betont sie.

Wir freuen uns über den großen Andrang, die guten Gespräche an unserem Stand und das Interesse und positive Feedback der Besucher. Dank des vielfältigen Programms, organisiert vom E-Werk Mittelbaden,  kamen an diesem gelungenen Sonntag sowohl Jung und Alt auf ihre Kosten.

 

Prechtaler Schanzenfest – Einweihung des Windparks

Feiern sie mit uns die Inbetriebnahme der derzeit größten Windenergieanlagen im Schwarzwald!

Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit freuen wir uns, den Windpark Prechtaler Schanze nun einweihen zu können.  Los geht’s am 17.07.2016 um 11:00 Uhr. Treffpunkt ist an der Parkfläche B33 – L107, Abzweig Landwasserstraße in 77793 Gutach.

Das Rahmenprogramm wird vom E-Werk Mittelbaden organisiert:

  • Musikalische Unterhaltung durch die Original Geroldsecker Musikanten und die Bauernkapelle Mühlenbach
  • Leckere Speisen und Getränke durch örtliche Vereine sowie
  • Kinderprogramm mit dem Waldmobil der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.

An unserem Stand wartet eine besondere Schwarzwälder Überraschung auf Sie!


Weitere Informationen gibt’s auf der Homepage des E-Werk Mittelbaden

Stark und regional verwurzelt – WKS und RES im Gespräch mit ERNEUERBARE ENERGIEN

Gerhard Kienzler, Geschäftsführer der Windkraft Schonach GmbH und Frank Finzel, Geschäftsführer der RES Deutschland GmbH, berichten dem Magazin für Wind-, Solar- und Bioenergie über ihre Partnerschaft.

Die Hintergründe dieser Zusammenarbeit und die Chancen, die sich für beide Unternehmen ergeben, werden im Interview beleuchtet: zum Interview  (Quelle: ERNEUERBARE ENERGIEN, Ausgabe 04/2016)

Copyright: BWE, Silke Reents

Energiewende retten! Wir sind dabei! Machen Sie mit!

Copyright: BWE, Silke Reents

Am 2. Juni 2016 in Berlin

Am kommenden Donnerstag fährt das WKS-Team nach Berlin zur bundesweiten Demonstration, um eine verlässliche und zukunftsorientierte Energiewende-Politik zu fordern.

Der vom Bundeswirtschaftsministerium vorgelegte Gesetzesentwurf zur EEG-Novelle und die Debatten um Ausbaupfad, Begrenzungen und gedeckelter Stromanteile für Erneuerbare Energien geben uns Grund zur Sorge. Um den Status Deutschlands des Vorreiters der Energiewende im eigenen Land und des technologischen Weltmarktführers in vielen Bereichen zu bewahren, sind im Gesetzesentwurf wichtige Änderungen nötig. Dies liegt im Interesse von über 370.000 Beschäftigten, der Stärkung der industriellen Basis, der Sicherung der Wertschöpfung im ländlichen Raum, der Bürgerbeteiligung und der Erreichung der CO2-Minderungsziele.

Liegt auch Ihnen die Energiewende am Herzen? Dann kommen Sie mit und demonstrieren gemeinsam mit uns für eine verlässliche Energiepolitik. Weitere Infos zur Demo finden Sie auf der Homepage des BWE: Link zum Veranstalter

Themenspaziergang zur Prechtaler Schanze

Beim Themenspaziergang besichtigten die Unabhängigen Bürger Lauterbach (UBL) und Einwohner die Windkraftanlagen Prechtaler Schanze. Gerhard Kienzler und Thomas Fritsch informierten über den Windpark und standen für Fragen zur Verfügung. Der Schwarzwälder Bote berichtet ausführlich über die Veranstaltung, die auf erfreulich hohe Resonanz stieß:

Pressebericht zum Themenspaziergang Prechtaler Schanze, Quelle: Schwarzwälder Bote

Filmvorführung „Power to change – die Energierebellion“ am Sonntag, den 10. April im Kino in Triberg

Am Sonntag, den 10.  April um 19.30 Uhr zeigen die Kronenlichtspiele in Kooperation mit der Windkraft Schonach den Film: „Power to Change – Die Energierebellion“

Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für die Energiewende. Er zeigt die Entwicklung hin zu einer Energieversorgung, die sich loslöst von fossilen und nuklearen Energieträgern.  Von Politiker über Wissenschaftler bis hin zu Öko-Aktivisten kommen die unterschiedlichsten Akteure zu Wort.

Im Rahmen der Veranstaltung können auf dem Kinoparkplatz Elektroautos besichtigt werden. Auch Probefahrten sind möglich. Vor dem Film laden die Veranstalter zu einem Sektempfang ein.

Weitere Infos zum Film im offiziellen Flyer

Windpark Rappeneck: Ein Stück weiter Richtung Genehmigung

Der Weg ist frei zur Bearbeitung der Genehmigungsunterlagen für den Windpark Rappeneck. Der Gemeinderat der Stadt Furtwangen hat nun beschlossen den Rückstellungsantrag für die Bearbeitung des Genehmigungsantrags zurückzunehmen. Die Genehmigung eines Windparks erfolgt nach den Vorgaben des Bundesimmissionschutzgesetzes. Die hierfür notwendigen Antragsunterlagen wurden bereits im Oktober 2015 beim Landratsamt Schwarzwald-Baar-Kreis eingereicht. Für den Windpark Rappeneck rechnen wir mit einer Genehmigung im zweiten oder dritten Quartal 2016.

Informationsveranstaltung zum Thema Windkraft am Mittwoch, den 23. März 2016 im Gemeindehaus Lauterbach

Am Mittwoch, den 23. März 2016 findet im Gemeindehaus Lauterbach eine Informationsveranstaltung mit dem Titel „Windenergie im Schwarzwald –  saubere Sache oder Mogelpackung?“ statt. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr (Einlass 18.30 Uhr) und wird von der CDU Fraktion des Lauterbacher Gemeinderats organisiert. Im Rahmen der Veranstaltung wird es zwei Vorträge, jeweils von einem windkraftkritischen und einem die Windkraft befürwortenden Referenten geben. Für das Publikum besteht die Möglichkeit sich schriftlich Fragen zu notieren. Diese werden eingesammelt und sortiert. In der anschließenden Diskussion werden sich die Referenten dann den Fragen stellen.